11. Kohlfahrt De Marne – Dötlingen

11.-Parnterkohl-De-Marne-Doet-Koeni
100 Freunde aus den Niederlanden kamen am 15. Februar 2014 zur Partnerschaftskohlfahrt zwischen den Gemeinde De Marne in den Niederlanden und Dötlingen in Niedersachsen/Landkreis Oldenburg. Bürgermeister Heino Pauka mit Gattin Angela hießen Koos Wiersma und Ehefrau Tiny sowie Han Bos von der Gemeindeverwaltung De Marne willkommen.

 

Nach der offiziellen Begrüßung durch Heino Pauka, für den es die letzte Kohlfahrt als Bürgermeister sein wird, bedankte sich Koos Wiersma mit einer De-Marner Armbanduhr bei den Verantwortlichen der AG Dötlinger Vereine. Fortan tickt die Zeit an den Armgelenken auf Holländisch. Und auch einen kleinen Schnaps wünschte er allen Beteiligten, „aber niet tevell“, wie er augenzwinkernd hinzufügte.

Nach der Kaffeetafel stießen  100 Teilnehmern aus Dötlingen hinzu und die Kohlfahrt konnte ihren Lauf nehmen. Das war dann auch der Augenblick, an dem beiden Bürgermeister Pauka und Wiersma den Bollerwagens übernahmen und eine fast endlos erscheinende Kolonne durch das Dorf Dötlingen in Bewegung setzten.  Kohlstrecke war ein Rundgang durch das Naherholungsdorf, so wie es sich die Gäste den Niederlanden gewünscht hatten.

 

Hier zum Videoclip

 

Noch bevor das Kohl-Büffet nach dem Kohlgang im örtlichen Schützenhof eröffnet werden konnte, hielt Pauka seine Ansprache.  „In den letzten Jahren lag der Fokus auf Jugendarbeit und zuletzt auf Kunst. Ich hoffe, dass es uns in nächster Zeit gelingt, Schüler und Jugendliche wieder zusammenzubringen“, ermunterte Pauka zur Intensivierung der Partnerschaft. Gleichzeitig äußerte er die Hoffnung, dass die Partnerschaft noch lange währt.  In der Provinz Groningen und anderen Regionen stehen die Signale auf Fusion. So wollen die Niederlanden im ganzen Land Geld sparen.  „Sollte es soweit kommen, dann wäre mein größter Wunsch, dass wir unsere Partnerschaft auch im größeren Rahmen weiterpflegen. Was gut ist und sich bewährt hat, sollte nicht dem Finanzdiktat zum Opfer fallen.“

 

Am Rande hatten Koors Wiersma und Han Bos von einer angestrebten Gemeindereform berichtet. „Aus 23 Gemeinde sollen sechs Gemeinde in unserer Provin

11.-Parnterkohl-De-Marne-DoetKarnei

z werden“, sagte der De Marner Bürgermeister. Dann würde eine Großgemeinde mit 100 000 Einwohnern und mit 96 Dörfern entstehen.  Bis zum Jahresbeginn 2018 soll der Prozess beendet sein. Bis 2016 ist Wiersma regulär Bürgermeister De Marnes. Eine Verlängerung bis 2018 wird wohl folgen. In der neuen Großgemeinde wird es dann nur noch einen Bürgermeister geben und die Verwaltungen zusammengefasst werden. Ende des Jahres gibt es eine endgültige Entscheidung.

Daneben stehen in De Marne die Vorzeichen ganz auf Gemeenteraadsverkiezingen, wie die Gemeinderatswahl auf Niederländisch heißt. Die Wahl wird am 19. März über die Verteilung der Mandate entscheiden.

 

Zum Kohlkönigspaar wurde der Feuerwehrmann Willem Bos aus De Marne  und Margrit Mutke aus Neersedt in der Gemeinde Dötlingen gewählt.  Mit Polonaise, angeführt durch Prinz I. vom C.V. Oldeclooster, de noordelijkste carnevalsverening van Nederland und flotter Tanzmusik vom Haus-DJ Stefan Stolle, feierten die Kohlgänger bis Mitternacht. Danach stand die Heimreise für die De Marner mit dem Bus an.

 

 


<

Hier können Sie einen Kommentar schreiben