610. Gildefest Wildeshausen im Filmdoku

Gildecover-neuDer Gildefilm III „Das 610. Gildfest“ ist fertig. Der Freie Journalist, Autor und Filmemacher Peter Kratzmann überreichte bereits das erste Exemplar an den Oberst der Wildeshauser Schützengilde Ernst Frost im Beisein von den Offizieren der Wildeshauser Schützengilde Siegbert Schmidt und Manfred Wulf. Es ist bereits der dritte Gildefilm in Folge. Alle Dreh-, Foto- Schnitt- und redaktionellen Arbeiten lagen in den Händen von Peter Kratzmann. Aus dem weit über zwölf Stunden umfassenden Bildmaterial ist der neue  Gildefilm 2013 entstanden.

Auf dem Foto v.l. Manfred Wulf, Siegbert Schmidt, Peter Kratzmann, Ernst Frost

 

Mit einer Länge von etwa 150 Minuten ist der Streifen mit insgesamt 32 Kapiteln nicht nur sehenswert, sondern zugleich auch eine Dokumentation des traditionellen Gildefestes in der Kreisstadt Wildeshausen. Auch im 610. Jahr seines Bestehens hat dieses Traditionsfest nicht an seiner Originalität verloren. Entgegen aller Strömungen halten die Gildemitglieder an den Statuten und damit an der Gilde, so wie sie von Generation zu Generation Bestand hat, fest.

 

Erstmals ist in der Filmdokumentation auch das Schaffermahl enthalten vor dem besonderen Hintergrund, dass  Gregor Gysi von denLinken als Festredner wieder ausgeladen wurde. Neu zu sehen ist auch Atmosphäre um 5 Uhr am Himmelfahrts-Morgen beim Ausmarsch der Freiwilligen Feuerwehr zu den Ehrungen in der Lehmkuhle. Auch die beiden Gildefigurenmacher Gerrit Finke und Uwe Dölemeyer kommen zu Wort. Daneben sind zahlreiche Interviews von Gilde-Offiziellen bis hin zu Besuchern aus dem Umland eingebaut.

Ein besonderes Highlight ist die Auftaktveranstaltung auf der Burgwiese mit dem unter die Haut gehenden Highland Cathedral in voller Länge, dass die Crossed Swords Pipe Band zusammen mit dem Musikkorps anstimmte. Nicht fehlen darf das Musik- und Höhenfeuerwerk aus verschiedenen Perspektiven. Bewegende Momente versprechen auch die Krönung des Gildekönigs Jörg Schilling und vor allem des Kinderkönigs Tim-Mattes Wulf sowie des Schaffers Christian Harting

 

Die Filmdokumentation ist zu einem Preis von 18 Euro zu haben. Verkaufsstellen sind bei Axel Großmann (Tabakwaren und Lottoannahmestelle) sowie in der Geschäftsstelle der Nordwest-Zeitung in Wildeshausen oder direkt bei Peter Kratzmann.

 

→ www.wildeshauser-schuetzengilde.de

→ Das schrieb die Nordwestzeitung am 3. Dezember 2013

→ Das schrieb die Wildeshauser Zeitung/Kreiszeitung Syke am 3. Dezember 2013

→ Das schrieb die Sonntagszeitung am 8. Dezember 2013

→ Das schrieb der Weser-Kurier am 12. Dezember 2013


<

Hier können Sie einen Kommentar schreiben