K 235: Drei Verkehrsunfälle in 50 Minuten

Unfall-Grad-Serie-020315-II

Innerhalb von 50 Minuten mussten Rettungskräfte und Polizei auf der K 236 im Landkreis Oldenburg zu drei Unfällen ausrücken.

Die Unfallserie auf den Autobahnen und auch Kreisstraßen im Landkreis Oldenburg reißt nicht ab. Innerhalb von nur 50 Minuten ereigneten sich am Sonnabend, 2. Mai, auf der Kreisstraße 236 in den Gemeinde Dötlingen bzw. Großenkneten im Landkreis Oldenburg gleich drei Unfälle.

 

 

 

Unfall I:  Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

 

Gegen 17.40 Uhr war ein 55-jähriger Motorradfahrer aus Delmenhorst auf der Huntloser Straße (K236) in der Gemeinde Dötlingen unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve stürzte er mit seinem Motorrad, rutschte quer über die Fahrbahn und kam auf einer angrenzenden Ackerfläche zum Liegen. Das Krad prallte gegen einen Baum und blieb dort stark beschädigt liegen. Wie der Notarzt feststellenden musste, zog sich der Motorradfahrer lebensgefährliche Verletzungen zu. Er musste in umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Über die Schadenshöhe machte die Polizei noch keine Angaben.

 

 

 

 

Unfall II: Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

 

Nur 20 Minuten später, kurz vor 18 Uhr, kam es zu einem zweiten Unfall auf der K 236. Auf der Neerstedter Straße an der Einmündung zur Amelhauser Straße bremste ein 76-jährer Pkw-Fahrer aus Delmenhorst sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab und beabsichtigte nach links in Richtung Wildeshausen auf die Amelhauser Straße aufzufahren. Dabei übersah er den bevorrechtigten Pkw einer 50-jährigen Verkehrsteilnehmerin aus Hatten. Die Frau kam aus Richtung Huntlosen. Bei dem Crash beide Pkw total beschädigt. Die beiden Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen.

 

 

 

Unfall III: Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen

 

Gegen 18:30 Uhr krachte es zum dritten Mal auf der Huntloser Straße (K236). Wie die Polizei dazu mitteilte, befuhr ein 20-jähriger Pkw Fahrer aus Osnabrück die Straße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand mit zu hoher Geschwindigkeit. In der Kurve auf Höhe der Einmündung “Auf der Grad”  geriet er mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Kleinbus einer Familie aus Großenkneten. Bei dem Zusammenstoß wurde eine Person schwer und sieben weitere Personen leicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Verkehrsunfall total beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt. Die verletzten Personen wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht, teilte die Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch mit.


<

Hier können Sie einen Kommentar schreiben