Kreisturnschau: Mini-Feuerwerk der Turnkunst

Kreisturnschau-TV-Hunt-TSG-HattenSand-UnicycleAus zwölf Vereinen im Kreisgebiet waren die Aktiven zur Kreisturnschau in Huntlosen angereist. 18 Programmpunkte veranschaulichten das Leistungsspektrum in der Halle „Am Marschkamp Huntosen. Ausrichter war der Turnverein Huntlosen für den Turnkreis Oldenburg-Land.

 

 

Den Auftakt der Kreisturnschau  machten die Aktiven der Moslesfehner Tanzmäuse, die unter der Leitung von Silvana Spiekermanbn und Imke Kolb vom SV Moslesfehn in der Halle aufliefen. Daran schloss sich das Bild er 60plus-Gruppe des TSV Ganderkesee an. Die älteste Teilnehmer war immerhin 88 Jahre alt.. Brigitte Maß wusste die Oldies bestens in Szene zu setzen. Swen Schrinner: Aber auch  Kinder ab einem Alter von  vier Jahren wären  heute dabei. Oberturnwart Swen Schrinner schätzte die Anzahl der Gäste auf gut 250 und war mit dem Zuspruch bestens zufrieden. Auch Moderator und zugleich zweiter Vorsitzender des Turnkreises, Holger Kreye, zeigte sich mit der Zuschauerkulisse sehr zufrieden.

Beklatscht wurden auch die Cheerleader von den Sportfreunden Wüsting Altmoorhausen, „Die flotten Füße“ des TV Ahlhorn, die Ballett-Jazz-Formation des Harstedter Turnerbundes,  aber auch der die Little Freakz (Wardenburger TV), eine Pilates-Gruppe (Turnerschaft Hoykenkamp), Cheerleader und die Unicycle Girls der TSG Hatten-Sandkrug, die Street Girls (TV Dötlingen), Step-Miezen (SV Moslesfehn) und die Turnerinnen mit Heimreicht des TV Huntlosen, die Petra Göbel und Steffi Nowak vorstellten. Mit dabei waren auch der TSV Immer-Büstel (Dance 4 Funs) und der TSV Großenkneten mit dem Lovely Fairis.

 

 

Für ihre Auftritte hatte jede Gruppe maximal sechs Minuten zur Verfügung. So kam ein gut zweistündiges Turnspektakel mit vielen Höhepunkten zusammen.

 

 

 

 

 

 

 


<

Hier können Sie einen Kommentar schreiben