Malte Böhm neuer Bürgerschützenkönig

Bürgerschützenkönig Malte mit Ehefrau Tanja Böhm und Sohn Luca (6).

HARPSTEDT/PK – „Unser neuer König heißt Malte Böhm“, freute sich Flecken-Bürgermeister Stefan Wachholder am Dienstag nach Pfingsten auf dem Koemsgelände.  „. Für mich ist das eine besondere Ehre, zum ersten Mal den Bürgerschützenkönig ausrufen zu dürfen“, sprach er in Richtung König Malte Böhm und dessen Frau Tanja sowie  Sohn Luca (6). Worte, die bei den angetretenen Bürgerschützen und den zahlreich erschienenen Harpstedtern ankamen.

Arndt Wessel überreichten Stefan Wachholder und Oberst Rolf Ranke den Königspokal

Bevor Oberst Rolf Ranke Malte Böhm auf dem Stein die Königskette umhängte, bedankte sich der Bürgermeister für den imposanten Ausmarsch mit 485 Schwarzröcken. Darunter 45 Rekruten, aber auch bei der „Rentnerbänd“ der Fördergemeinschaft Koems, die das Gelände am Schießstand hervorragend für das Fest der Feste hergerichtet hatten.

Eine Stippvisite nach Harpstedt machte auch eine Abordnung der Wildeshauser Schützengilde. Eine Aktion, die sehr gut ankam. Deshalb schickte Wachholder auch in Richtung Wildeshausen und damit der Schützengilde einen Gruß. Am späten Nachmittag waren der ehemalige Gildeoberst Ernst Frost, General Jens Kuraschinski, Schatzmeister Siegbert Schmidt und Schriftführer Thomas Eilers in Harpstedt aufgetaucht. Dazu scherzte Stefan Wachholder:  „Das hat uns sehr gefreut. Wahrscheinlich wollten die Wildeshausen aber auch spionieren und sich noch Anregungen für ihr Gildefest holen.“

Bevor sich das neue Königspaar feiern ließ, gab Ranke den neuen König der Könige bekannt. Arndt Wessel, der König aus dem Jahr 1991, schaffte es im zweiten Umschießen den Königspokal zu gewinnen. 22 ehemalige Könige hatten an dem Schießwettbewerb teilgenommen. Vergeben wurde auch der Damen-Mannschaftspokal. Den gewannen die Schützinnen der zuletzt angetretenen Gruppe mit Heike Gröper, Heidi Panning und Dorte Dieterichs. Sie gewannen einen 100-Euro-Gutschein.

 

 

Traditionell das Säbelrasseln der Offiziere nach der Proklamation.

Dann kam der spannende Moment. Malte Böhme erhielt die Königskette aus einer Anwärterschaft mit 109 Bürgerschützen. Davon schafften 21 den Weg ins erste Umschießen. Danach blieben Malte Böhm und Ralf Möhlenhoff als Teilnehmer im zweiten Umschießen über. Mit einer Sechs setzte Böhm den Siegtreffer. Möhlenhoff hatte eine Fünf vorzuweisen.

 Malte Böhm holt damit die Königskette wieder zurück in das III. Rott. Zuletzt hatte das Rott vor vier Jahre mit Holger Bahrs einen König gestellt. Böhm feierte am Pfingstmontag seinen 49. Geburtstag, hatte wohl schon einen Riecher den Sprung auf den Thron schaffen zu können.  Beim Kinderschützenfest hatte er auch zur Probe angelegt. Malte, Tanja und Sohn Luca wohnen in der Freistraße in Harpstedt. 

 

 

Mit dem Säbelrassen beendeten die Offiziere die Königsproklamation, nachdem der neue König Malte Böhm entsprechend gefeiert und sich sowie seine Frau Tanja mit dem Ehrentanz eingeführt hatte.


<

Hier können Sie einen Kommentar schreiben