Neuer Gildekönig 2015 ist Oliver Rosemeier

Gildekönig-Oliver-Rosemeier

Oliver Rosemeier heißt der neue Gildekönig 2015. Der Feuerwehrmann bewies mit der Armbrust eine sichere Hand und gute Nerven so wie bei den Einsätzen

Punkt 18 Uhr startete das Schießen mit der Armbrust auf den Papagoy auf der Stange im Krandel am Dienstag nach Pfingsten. Es ging um die Ermittlung des neuen Königs der Wildeshauser Schützengilde. 25 Schützen hatten zum Schießen gemeldet. Zum Glück spielte das Wetter in diesem Jahr besser. Regenschauer bleiben nahezu aus.

In der ersten Gruppe siegte Thorsten Graf, 44 Jahre alt, mit einer gehörigen Portion Schießerfahrung. Er war 1985 Kinderkönig der Gilde. Das hat schon etwas.

In der zweiten Gruppe konnte Jan Hoffrogge (27) als Sieger hervorgehen. Er ist Mitglied im Spielmannszug, und er hatte gut Lachen.

In der dritten Gruppe musste ein Stechen ausgerufen werden, da Timo Poppe und Andreas Tonn beide gleichzeitig den Vogel von der Stange holten. Nur einige Minuten später stand Tonn als Sieger der Gruppe fest. Er ist von Beruf Fleischermeister und 39 Jahre Alt. Außerdem ist er Vater von sechs Kindern.

In der vierten Gruppe wurde das Ausschießen des Siegers zur Geduldsprobe. Der Vogel wollte nicht fallen und wurde noch einmal neu befestigt. Schließlich gab es auch hier einen Sieger. Oliver Rosemeier ist 33 Jahre alt und freute sich über den bisherigen Erfolg und den Sprung in die alles entscheidende Schlussrunde.

 

Und dann ging alles ganz schnell Oliver Rosemeier nahm sich die Armbrust und hatte dabei wohl die sicherste Hand und vielleicht auch die größte Portion Glück. Rosemeier ist Mitglied der Wildeshauser Feuerwehr. Außerdem gehört er dem Pfingstclub Gildechopers an.

Er bestieg Thron besteigen, wurde auf dem Königsstuhl gekrönt  und dann dem wartenden Volk in der Innenstadt noch am Abend vorgestellt.

 

 

 


<

Hier können Sie einen Kommentar schreiben