Straße frei für Fasching um den Ring 2016

Fasching LJ Döt Gan 2016 II

Die Landjugend Dötlingen diesmal als Fußgruppe unterwegs.

Es bleibt so, wie es ist: Der Fasching um den Ring in Ganderkesee ist immer noch ein Besuchermagnet. Daran ändern auch keine Antänzer oder Grabscher etwas. In Ganderkesee regierte deshalb auch an diesem Sonnabend 2016 vor dem Rosenmontag Frohmut und Ausgelassenheit. Freilich, nur die Sonne fehlte etwas. So gaben sich doch viele nicht so freizügig wie sonst. Was aber der Farbenvielfalt nicht schadete.

 

 

3500 Narren und Jecken waren wieder in 100 Gruppen und Motivwagen auf der 3,5 Kilometer langen Faschingsmeile mitten im sonst eher beschaulichen Ganderkesee unterwegs. Unter dem Faschings-Motto „Wir sind Narren durch und durch“ regnete es einmal mehr Kamelle, Bonbons, Mini-Spielzeug, Lollis und Popkorn auf die an den Straßenränder stehenden nieder.

 

 

 

 

 

Fasching-2016-gan

3,5 Kilometer lang war der Umzug mit 100 Festwagen und Fußgruppen

Findige spannten gleich ihren Regenschirm auf. Andere vor allem Kinder hielten ihre Einkaufsbeutel vor die vorbeimarschierenden Faschingsteilnehmer. Manchmal auch mit Erfolg, wenn das Süße direkt in der Tasche landete.

 

 

Mit dabei war auch diesmal die Landjugend Dötlingen. Diesmal als Fußgruppe. Den Festwagen vom vergangenen Jahr ließen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Scheuen stehen. So waren sie als Eskimos und Pinguine verkleidet auf Schusters Rappen unterwegs. Auch bei zwei kleine Anhänger hatten sie in die Eiiskalte Igluwelt integriert. Gezogen wurde das ganze vom Elektromobil.

 

 


<

Hier können Sie einen Kommentar schreiben