Posts Tagged ‘Bundeswettbewerb’

Und die Welt ist doch eine Scheibe

Die Welt auf den Punkt gebracht. So könnte diese Aufnahme betitlet werden. Tatsächlich verbirgt sich dahinter eine Panorama-Aufnahme, die mit einem besonderen Spiegelsystem aufgenommen wurde. Mit entsprechender Software entsteht daraus ein 360-Grad-Panorama-Bild.


Golddorf Dötlingen auf Kurs Europa

Die Goldmedaille aus dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist den Dötlingern noch in bester Erinnerung. In Berlin überreichte Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner das Edelmetall Anfang 2011. Wer denkt, dass die Dötlinger damit alles erreicht haben, was möglich ist, sieht sich in diesen Tagen eines Besseren belehrt. Dötlingen vertritt Deutschland zusammen mit der Stadt Guben im europäischen Wettbwerb „Entente Florale Europa“. Die Nominierung und Eckdaten überbrachte jüngst Dr. Lut Wetzlar, der wie kein anderer den Dorfwettbewerb, aber auch den europäischen Wettbewerb kennt.


125 kamen, um den Golddorf-Film zu sehen

Der lange Weg zur Goldmedaille des Dorfes Dötlingen im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen hatte nun auch als Dokumentarfilm Premiere. Der Freie Journalist Peter Kratzmann begleitete die Dorfgemeinschaft bei ihren Bemühungen den 23. Bundeswettbewerb zu erreichen, mit der Filmkamera und dem Fotoapperat über fast drei Jahre. Herausgekommen ist ein zweistündiger Streifen „Der Film – Das Golddorf Dötlingen“, der in sieben Kapiteln die Goldgeschichte erzählt……


Filmdokumentation: Der lange Weg zur Goldmedaille

„Der Film – Golddorf Dötlingen“ ist fertig. In einer zweistündigen Filmdokumentation zeigt der Freie Journalist Peter Kratzmann den langen dreijährigen Weg bis zum Golddorf auf. Zu sehen sind insgesamt sieben Stationen bis hin zum Empfang beim Bundespräsidenten Christian Wulff.


Ministerin Aigner überreicht Goldmedaille

Es war ein großer Moment für die Dötlinger, als sie die Goldmedaille aus den Händen von Bundesministerin Ilse Aigner im ICC in Berlin während der Abschlussfeier zum 23. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in Empfang nehmen durften.