Posts Tagged ‘Elise Plietsch’

Elise Plietsch wirbt für Projekt „Nimm mich mit….“

Das Zukunftsprojekt „wi helpt di“ für das Wohnen und Leben im Alter kommt mit eine, Projekt. „Die Dötliner Bank – Nimm mich mit…“ soll älteren Menschen auf dem Lande eimne Möglichkeit aufzeigen von Autofahrern mit in den nächsten Ort genommen werden zu können. Comedian Elise Plietsch und der Freie Journalist setzten für die verbesserte Bekanntmachung und Wahrnehmung des Projekts einen ersten Kurzfilm als Info um. Folgen sollen weitere Streifen zur Projekterklärung im Auftrag des Vereins „wi helpt di“ e.V. und der Gemeinde Dötlingen


Kurzfilm wirbt für „Die Dötlinger Bank“

Nach dem Aus für die „wi helpt di -wohnen“ als eine von drei Säulen des Zukunftsprojektes „Wohnen und Leben im Alter in Dötlingen“ ist für viele Gemeindebewohner nicht klar, dass es mit dem Verein „wi helpt di“ unabhängig von der Genossenschaft weitergeht. Doch beides sind getrennte Einheiten. Der gemeinnützige Verein „wi helpt di e.V.“ arbeitet nach wie vor sehr erfolgreiche. Dennoch startet der Vorstand um Vorsitzende Hella Einemann-Gräbert jetzt eine Öffentlichkeits-Offensive, um das Projekt „Die Dötlinger Bank – Nimm mich mit…..“ besser bekannt zu machen.


Haus für alle: Projekt III droht Dorf zu spalten

Mit 1,5 Millionen als Spendengeld soll die Dötlingen Stiftung im Namen des Spenders das Projekt III mitten im Ort Dötlingen in gleichnamiger Gemeinde, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen umsetzen. Angedacht ist ein „Haus für alle“. Standort im Dorfgarten, Ein Grundstück, das die Gemeinde Dötlingen kostenlos zur Verfügung stellen wird. Um Standort und Ausführung des Vorhabens ist aber inzwischen eine Auseinderandersetzung zwischen der „Aktiven Bürgerbeteiligung Jetzt“ und der Dötlingen Stiftung/Gemeinde geworden. Das Ergebnis zeigen zwei Filme als Pro und Contra.


Elise Plietsch will Alimente von Heini Boning

Damit hatte Staatsanwalt des Hohen Gerichts der Wildeshauser Schützengilde, Heinrich Boning, am Pfingstsonntag nicht mehr gerechnet. Plötzlich wurde er zum Angeklagten, denn das Dötlinger Original Elise Plietsch bezichtigte ihn der Nichtzahlung von Alimenten für fünf uneheliche Kinder, für die er der Vater sein sollte. Ein Gaudi für alle Umstehenden, wie sich zeigen sollte.