Posts Tagged ‘Wildeshauser Schützengilde’

Höhenfeuerwerk fehlte die Musik

Verwirrung gab es zum Auftakt des 613. Gildefestes der Wildeshauser Schützengilde am Pfingstsonntag (15. Mai 2016), als trotz Ansage und Befehl zum Wegtreten der Offiziere, Wachesoldaten und Musiker kein Feuerwerk begann. Ralf Fremy seit Jahren bewährter Feuerwerker beim Gildefest in der Kreisstadt hatte die Erklärung parat. Ein PC war abgestürzt und verweigerte das Wiederhochfahren. Damit waren die Signale für das Aufgebaute Feuerwerk nicht abgreifbar


Wilhelm Meyer Nachfolger von Gildeoberst Frost

Emotionen waren auf der Herrlichkeit im Spiel, als am Pfingstdienstag Ernst-Dieter Frost als Oberst der Wildeshauser Schützengilde nach zehn Jahren Dienstzeit verabschiedet wurde. Der General der Gilde Jens Kuraschinski bedankte sich bei Frost für die engagiert Zusammen- und Mitarbeit. Frost habe in den zehn Jahren viele Höhen und Tiefen erlebt und dabei das Offizierskorps noch stärker zusammengeschweißt. Als kleines Dankeschön überreichten General Jens Kuraschinski und Schatzmeister Siegbert Schmidt ein Gemälde. Anschließend beförderte General Kuraschinski auf Vorschlag von Willi Meyer Ernst Frost zum Generalmajor.


Himmel brennt zum 612. Gildefest

Die Wildeshauser Schützengilde eröffnet das 612. Gildefest mit einer Auftaktveranstaltung auf der Burgwiese und abschließendem furiosen Höhenfeuerwerk. Tausende kamen zu dem Ereignis bei schönsten Pfingstsonntagswetter in die Kreisstadt und ließen die Kassen klingeln. Zugleich ein Zeichen für die Bedeutung des Gildefestes in der Stadt.


Gilde-Kompanien beraten über das 612. Gildefest

Das 612. Gildefest der Wildeshauser Schützengilde rückt näher. Inzwischen feierte die Königskompanie bereits ihr Bergfest und damit sind es weniger als 185 Tage bis Pfingsten. Wie in jedem Jahr stehen damit auch die Kompanieversammlungen der vier Schützenkompanien der Wildeshauser Schützengilde traditionell am Freitag vor dem zweiten Advent an. Dies ist in diesem Jahr Freitag der 5. Dezember 2014 um 20 Uhr.


610. Gildefest Wildeshausen im Filmdoku

Der dritte Gildefilm in Folge ist fertig. Filmemacher, Autor und Freier Journalist Peter Kratzmann hat das erste Exemplar an den Gildeoberst Ernst Frost bereits übergeben. Jetzt startet der Verkauf der Filmdokumentation, die das 610. Gildefest der Wildeshauser Schützengilde zum Inhalt hat. Die DVD hat eine Länge von rund 150 Minuten und zeigt das Fest mit Interviews und bewegten Bildern in 32 Kapiteln.

Mehr……


Kompanien zählen Tage bis zum Gildefest 2014

Es sind nur noch noch knapp 210 Tage bis Pfingsten und damit bis zum 611. Gildefest. Traditionell treffen sich die Gildekompanien am Freitag vor dem zweiten Advent. In diesem Jahr ist das der 6. Dezember. Orte der Versammlungen sind verschiedenste Wildeshauser Lokalitäten. Mehr…..


Jörn Ahlers führt Gilde-Musikausschuss

Schon nach dem Gildefest 2013 hatte der bisherige Vorsitzende des Musikausschusses der Wildeshauser Schützengilde, Detlev Hohn (im Bild), seinen Rücktritt erklärt. Hohn hatte zehn Jahre erfolgreiche den Ausschuss geleitet. Nun gibt es einen Nachfolger. Die Offiziersversammlung wählte historischen Rathaussaal Jörn Ahlers zum Nachfolger.


1. Oktoberfest lässt Wildeshausen jodeln

Wo sonst die Wildeshauser Schützengilde ihren neuen König ausruft, regierte erstmals bayrische Tradition. Weiß-blau waren die Farben an diesem Abend. Egal ob auf der Tanzfläche oder gleich auf den Tischen, mit dem Maß Bier in der Hand oder auch ohne, das erste Oktoberfest im Huntetal riss buchstäblich alle Gekommenen von den Stühlen.


Tim-Mattes Wulf neuer Gildekinderkönig

Tim-Mattes Wulf ist neuer Kinderkönig der Wildeshauser Schützengilde. Zum 610. Bestehen der Gilde holte er mit der Armbrust und dem Pfeil den Papagoy von der Stange. Sehr zum Jubel des trotz Dauerregens ausharrendem Schützenvolks. Die Aufnahme zeigt seine Majestät mit Königin Pia Decker beim Königsball im Festzelt.


König Schilling und Schaffer Harting vorgestellt

„Wildeshausen ohne Gilde wäre nicht Wildeshausen!“ ist der Wahlspruch des neuen Schaffers der Wildeshauser Schützengilde, Christian Harting. Nach Gildesatzung wurde der neugewählte Schaffer mit Ehefrau Nina auf dem Podest vor dem historischen Rathaus der Kreisstadt Wildeshausen um Mitternacht (21. Mai 2013) gefeiert. Zuvor war der neue Gildekönig Jörg Schilling den Wildeshausern präsentiert worden.


Alternatives Schaffermahl mit Gysi

Gregor Gysi hielt auf dem Marktplatz in Wildeshausen eine launige Rede beim alternativen Schaffermahl auf dem Marktplatz in Wildeshausen. Der Einladung der Gilde und der Stadt erfolgte eine Absage der Gilde. Deshalb fand nun auf dem Marktplatz die Ansprache Gysis vor geschätzten 700 bis 800 Bürgern statt.


Launige Reden zum Schaffermahl

Landesfeuerwehrpräsident Hans Graulich stattete als Festredner und Gast des 36. Schaffermahls der Wildeshauser Schützengilde der Wittekindstadt einen Besuch ab. Mit Witz und spitzfindigen Bemerkungen behauptete er seinen Platz am Rednerpult, als Ersatz für den wieder ausgeladenen Spitzenpolitiker der Linken, Gregor Gysi. Der versprach dennoch zu kommen. Auf den Marktplatz am Dienstag, 7. Mai 2013. Und er will Heringe verteilen. Und wenn es dann eingelegte sind, dürfte der säuerliche Beigeschmack wohl in einer launigen Rede mit Anspielung auf das Schaffermahl zu schmecken sein. Man weiß es nicht……


250 Euro-Spende für 7 Zwerge e. V.

Eine Spende in Höhe von 250 Euro überreichte der Freie Journalist und Filmemacher Peter Kratzmann auf dem Weihnachtsmarkt in Wildeshausen an den Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins „7Zwerge e.V.“ Heiko Bock. Die Summe stammt aus dem Verkauf des Gildefilms 2011 und soll für einen guten Zweck Verwendung finden.


Der Gildefilm 2012 ist fertig

Das Bildmaterial umfasst über zehn Stunden, die tatsächliche Länge liegt bei gut zwei Stunden. Der Freie Journalist Peter Kratzmann hat im Auftrag der Wildeshauser Schützengilde nach dem Erfolg aus dem Vorjahr 2011 erneut zur Kamera und Fotoapparat gegriffen. Ab sofort ist „Der Gildefilm 2012“ im Namen der Gilde erhältllich. Und auch diesmal gibt es wieder einen Euro als Spende für den gemeinnützigen Verein „Siebenzwerge“.


Kein ganzes Jahr mehr bis zum 610. Gildefest

Die Gildeuhr hat der neue Kinderkönig Leon Kiesler am Samstagabend nach dem Pfingstwochenende gestellt. 351 Tage zeigte die Gildeuhr. Kein ganzes Jahr mehr bis zum 610. Gildefest der Wildeshauser Schützengilde, für einen echten Gildefan aber eine lange Zeit. Wohl dem , der eine Sammlung der Gildefiguren besitzt. Ein weiteres Highlight dürfte der neue Gildefilm sein, der im Herbst das Gildefest 2012 beleuchten wird.


Leon Kiesler Kinderkönig der Schützengilde Wildeshausen

14 Jahre ist er alt und die Konkurrenz von 45 jungen Schützen ließ er beim Schießen um den Kinderkönig der Wildeshauser Schützengilde hinter sich. Der 14-jährige Leon Kiesler setzte mit seiner Armbrust um 18.42 Uhr den Goldenden Schuss auf den Vogel auf der Stange im Krandel. Bereits fünfmal nahm er am Schießen beim Kinderschützenfest teil. Diesmal gelang der Siegtreffer zur Freude der Umstehenden auf dem Gildeplatz.


Neuer Schaffer hat das „Gilde-Gen“ im Blut

Gerald Kreienborg ist neuer Schaffer der Wildeshauser Schützengilde. Er wurde auf der Empore des historischen Rathauses um Mitternacht dem jubelnden Volk präsentiert. Der General der Gilde, Dr. Khian Shahidi, verpflichtete mit Amtseid und Schaffertrunk den Nachfolger von Thomas Seyffart.


Neuer Gildekönig ist Erik Beyer aus Tennessee

Da staunten die Offiziere der Wildeshauser Schützengilde beim Schießen um den Gildekönig 2012 nicht schlecht: Der US-Amerikaner Erik Beyer, ordentliches Mitglieder der Wildeshauser Schützengilde, holte den Papagoy von der Stange und wurde damit Gildekönig des Jahres 2012. MIt leichtem Akzent in der Stimme versprach Erik alle seine Ämter in vollem Umfang auszufüllen.


Film über das Gildfest 2011 findet guten Zuspruch

Während der Versammlungen der vier Gildekompanien griffen viele Gildemitglieder zu und erstanden eine DVD vom vergangenen Gildefest. In 100 Minuten schildert der Freie Journalist Peter Kratzmann die Stationen des Gildefestes in diesem Jahr. Angefangen vom Einzählen des Festes an der Gildeuhr bis hin zum Königsschießen und Schafferwahl sowie Krönung des Kinderkönigs und das abschließende Stellen der Gildeuhr in der Innenstadt sind alle wichtigen Veranstaltungen eingefangen. Ab Montag geht die DVD in den Verkauf bei der NWZ, Aral-Tankstelle am Westring und Axel Großmann (Lotto-Annahmestelle und Tabakwaren).


Kompanieversammlungen der Wildeshauser Schützengilde

Langsam aber sicher rückt das 609. Gildefest über Pfingsten 2012 näher. Am Freitag, 2. Dezember 2011, tagen die vier Schützenkompanien der Wildeshauser Schützengilde in vier Lokalitäten der Stadt Wildeshausen. Diskutiert werden Anträge für Generalversammlung der Gilde. Neu besetzt werden muss auch das Amt des Schützenboten Gerd Tschöpe. Vorschläge und Bewerbungen werden dazu in den Kompanieversammlungen angenommen.

Außerdem kann an diesem Abend der Gildefilm 2011 des Freien Journalisten Peter Kratzmann käuflich erworben werden.


Fertig: Film über das Gildefest 2011 in Wildeshausen

In gut 100 Minuten Filmdokumentation hat der Freie Journalist Peter Kratzmann das Gildefest 2011 der Schützengilde Wildeshausen eingefangen. Die DVD dazu stellte jetzt die Schützengilde Wildeshausen zusammen mit Kratzmann vor. Oberst Ernst Frost der Schützengilde Wildeshausen erhielt das erste Exemplar. Der Verkauf beginnt am Freitag, 2. Dezember, während der Kompanieversammlungen. Am zweiten Advent ist die DVD am Stand des gemeinnützigen Vereins Sieben Zwerge Wildeshausen auf dem Weihnachtsmarkt in der Kreisstadt zu haben. Ab Montag, 5. Dezember, steht die Film-Dokumentation in der Aral-Tankstelle am Westring (Julian Dohle) in Wildeshausen, bei Axel Großmann Tabakwaren und Lottoannahmestelle in der Innenstadt und in der Geschäftsstelle der Nordwest-Zeitung in Wildeshausen bereit.. Ein Euro pro verkaufter DVD geht an den Verein „Sieben Zwerge“, der der damit ein Jugendprojekt unterstützen wird.

Filmausschnitt anschauen.


Los Gilderados verteidigen Gilde-Cup

Den Auftakt des 608. Gildefestes in Wildeshausen feierten 20 Pfingstklubs am Samstag vor Pfingsten. Das beliebte Fußballturnier um den Gilde-Cup 2011 konnte der Vorjahressieger „Los Gilderados“ erneut für sich entscheiden. Mit „Vamos, Vamos – Los Gilderados“ feierten die Pfingstbrüder ihren erneuten Erfolg. Turnierzweiter war der Pfingstklub „La Schickeria“.